Vortrag: Soziale Bewegungen in Lateinamerika

Dienstag 8. Juni | Reitbahnstraße 84 | 19.00 Uhr

Vortrag und Diskussion mit Helge Buttkereit

In zahlreichen Ländern Lateinamerikas existieren heute starke soziale Bewegungen, die zum Teil großen Einfluss auf die offizielle Regierungspolitik ausüben. Letztere steht meist im Blickpunkt, sie beruht jedoch auf der Unterstützung „einer selbstorganisierten und selbsttätigen Basis, die ihr Schicksal nicht mehr passiv hinnehmen will. Diese Basis bildet sich aus Menschen, die über Jahrzehnte unterdrückt wurden und keine wirkliche Stimme hatten – dies gilt insbesondere für die Indigenen – oder die durch paternalistische Gesten von oben und Klientelismus eingelullt worden sind. Deswegen ist es entscheidend, die Bewegung von unten her zu sehen, wie weit sie organisiert ist und wo ihre Grenzen liegen. Denn auf die Menschen und auf ihre Organisation kommt es an. Darauf, daß sie erkennen, daß sie etwas erreichen können und sich die Welt nur dann so weiter dreht wie bisher, wenn sie mitmachen. Wenn sie sich verweigern und versuchen, etwas Neues zu schaffen, kann ein Prozeß der Veränderung in Gang kommen und nachhaltig sein. Sonst nicht.“
Helge Buttkereit, u.a. Autor des Buches „Utopische Realpolitik. Die Neue Linke in Lateinamerika“, stellt diese tiefgreifenden gesellschaftlichen Organisations- und Veränderungsprozesses vor und widmet sich insbesondere den kulturellen, wirtschaftlichen und politischen Voraussetzungen, die diese Entwicklungen begünstigt haben.

Die Veranstaltung ist der Auftakt einer Reihe, die sich mit Basisinitiativen und sozialen Bewegungen einer „utopischen Realpolitik“ bzw. eines „radikalen Reformismus“ auseinandersetzt.

Veranstaltungen des Archivs der sozialen Bewegungen „SERO“ im AJZ Chemnitz
gefördert durch den Lokalen Aktionsplan für Demokratie und Toleranz der Stadt Chemnitz


1 Antwort auf “Vortrag: Soziale Bewegungen in Lateinamerika”


  1. 1 Icotek split cable entry systems are suitable for use in a wide range of industrial applications | Electricians in Oxford | Marren Limited Pingback am 04. April 2011 um 13:09 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.