Vortrag: Was ist falsch am Extremismusbegriff?

Dienstag 24. März | Reitbahnstraße 84 | 19:00 Uhr

Vortrag und Diskussion von der Initiative gegen jeden Extremismusbegriff

„Die Initiative gegen jeden Extremismusbegriff ruft das Ende des Extremismus aus.“ Antrieb ist ihnen dabei „nicht die Angst, in die Schmuddelecke »linksextrem« gestellt zu werden“, sondern das Ziel, den „Extremismusbegriff in der wissenschaftlichen und in der politischen
Praxis ganz über Bord zu werfen.“

Die Extremismusformel hat sich, trotz kritischer politikwissenschaftlicher Betrachtung und empirischer Widerlegung, politisch durchgesetzt – nicht nur beim Verfassungschutz, wo sie als Erklärungsmodell dient oder bei der CDU, die aus dieser Theorie Handlungsanleitungen zieht. Ob in der Presse, in Förderprogrammen der Bundesregierung gegen Nazis, in der Zivilgesellschaft oder in auch in der wissenschaftlichen Forschung findet der Extremismusbegriff wie selbstverständlich Verwendung. Und auch antifaschistische Gruppen reproduzieren mit ihrer Begriffswahl unkritisch die dahinterstehende Theorie.

In der Veranstaltung soll die „Extremismusformel“ zunächst kritisch vorgestellt, deren Auswirkungen auf die Antifaszene aufgezeigt, sowie die Position von Inex dargelegt werden. Thematisiert werden soll auch die Verwendung des Begriffs „Rechtsextremismus“ in antifaschistischen Publikationen, um über Beweggründe und mögliche Alternativen zu diskutieren. In der Diskussion sollen Möglichkeiten der Intervention gegen den Extremismusbegriffs ebenso Gegenstand sein, wie aktuelle Beispiele aus der Praxis und der Situation vor Ort.


1 Antwort auf “Vortrag: Was ist falsch am Extremismusbegriff?”


  1. 1 Vortrag jetzt hören! « BILDUNGSKOLLEKTIV.blogsport.de Pingback am 08. April 2009 um 20:08 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.