Unternehmen Krieg – privatisierte Kriegsführung im 21. JH

Seminar mit Dario Azzellini

Freitag, den 16.05.2008 19°° in der Reitbahnstraße 84 in Chemnitz

Der Politikwissenschaftler und Autor des Buches „Unternehmen Krieg“ wird eine Einführung in die Problematik der privatisierten Kriegsführung und der globalen Netzwerke von Militärunternehmen, sowie ihre Rolle als neues Instrument in der internationalen Politik geben.
Das Seminar gibt einen Überblick über die Aktivitäten von mehreren 10.000 Beschäftigten privater Militärfirmen im Irak und wird zeigen welche Gefahr von gut bezahlten Söldnern, deren Leichen keiner zählt und die im quasi rechtsfreien Raum agieren, ausgeht und welche Auswirkungen das auf die Entwicklung heutiger und zukünftiger Konflikte hat, bzw. welche Probleme sich daraus auch für unsere Gesellschaften und die öffentliche Wahrnehmung von Kriegen ergeben.
Im zweiten Teil wird der Autor zeigen wie sehr Lateinamerika in den letzten Jahrzehnten Probierfeld für neue Tendenzen zur Aufstandbekämpfung und Durchsetzung politischer, wirtschaftlicher und militärischer Interessen mittels privater Söldnerfirmen war.

Eintritt frei, weitere infos unter: www.jugendbildungswerk.de

Eine Veranstaltung des Jugendbildungswerk Sachsen mit freundlicher Unterstützung der Rosa Luxemburg Stiftung


1 Antwort auf “Unternehmen Krieg – privatisierte Kriegsführung im 21. JH”


  1. 1 zuhörerInnen 19. Mai 2008 um 10:55 Uhr

    war einfach mal ne super veranstaltung… besonders der themenkomplex venezuela…
    liebe grüße

    //dario for german president!//

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.